Rechtliche Grundlagen zur Busfahrt während Corona-Zeit

Grundlage:
Wichtig zu wissen ist, dass es keine rechtliche Einschränkungen für Kleinbus- und Carreisen gibt. Jegliche Personenanzahl-Beschränkung per Gesetz und Verordnung gilt nicht für Fahrten im im Bus für geschlossene Gruppen (Charter-Bus und Bus-Vermietung).

Die Gesundheit unserer Gäste und vom Personal ist die höchste Priorität, daher halten wir uns an folgendes Schutzkonzept LINK PDF


Für Veranstaltungen vor und/oder nach der Busfahrt gelten folgende Regelungen (Stand 27. August 2020):

Ab 15. Juni:

  • Grenzübertritte in der EU, u.a. von und nach Deutschland, Frankreich und Österreich erlaubt.
  • Beachte Länder-Infos für Busfahrten Fahrten in die EU > LINK PDF

Ab 22. Juni:

  • Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen möglich (Vorgaben beachten)
  • In Restaurants gibt es keine Sitz-Beschränkungen mehr.
  • Sperrstunden für Restaurants, Discos und Nachtclubs sind aufgehoben.
  • Kundgebungen und Demonstrationen ohne Personenbegrenzung mit Schutzmasken erlaubt.
  • Empfohlener Mindestabstand zwischen Personen: Neu 1.50 Meter.

Ab 6. Juli:

  • Im öffentlichen Verkehr gilt Maskenpflicht. Diese gilt jedoch nicht bei Fahrten im Bus für geschlossene Gruppen (Charter-Bus, Busvermietung). Siehe Bestätigung von BAV/BAG/ASTAG unter diesem LINK PDF.
  • Beachten:
  • Fahrten nach Deutschland unterstehen ebenfalls der Maskenpflicht.
  • Je nach Auslastung vom Bus empfehlen wir das freiwillige Masken tragen.


Generell für Fahrten in der Schweiz gilt:

  • Es gibt keine generellen Vorgaben zur Auslastung (Anzahl Sitzplätze) der Fahrzeuge.
  • Das Tragen von Schutzmasken ist grundsätzlich freiwillig.
  • Bei Vollauslastung des Fahrzeugs ist mit Schutzmasken mehr Sicherheit möglich.
  • Für das Fahr-/Begleitpersonal muss neu der 1.5-Meter-Abstand gewährleistet sein.
  • Die vorderste Sitzreihe hinter dem Fahrer ist daher freizulassen.
  • Passagierlisten sind freiwillig um die Rückverfolgbarkeit der Kontakte gewährleisten (meistens eh vorhanden beim Reiseleiter).

 

Quelle:
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/das-bag/aktuell/medienmitteilungen.msg-id-79522.html


Desinfektion und Reinigung der Fahrzeuge

Busmiete.ch desinfiziert die Kleinbusse und Reisecars nach jedem Einsatz mit hocheffizienten Vernebelungs-Geräten. Biologisch abbaubare und für den Menschen ungefährliche Desinfektionsmittel werden eingesetzt.
Eine elektrolytisch aktivierte Salzlösung desinfiziert das Fahrzeug durch die Vernebelung in jede Ritze und stellt sicher, dass auch das Lüftungs- und Klima System zu 100% Virenfrei ist.

 

 


Hygiene Schutzmassnahmen in den Bussen von Busmiete.ch

Als PDF unter diesem Link

Offene Datei zur Weiterverwendung


Handhygiene:

  • Wir vermeiden Händeschütteln.
  • Wir benützen den fix installierten Desinfektionsspender im Car. Nehmen Sie bitte zusätzlich auch Ihr eigenes Desinfektionsmittel mit.
  • Der Fahrer führt Schutzhandschuhe auf dem Bus mit (Gepäck verladen).



Wir halten Abstand.

  • Beim Ein- und Aussteigen halten wir Distanz und benützen falls möglich nur den Hintereinstieg.
  • Wenn möglich verzichten wir im Bus auf eine Vollauslastung aller Sitzplätze - wenn dies nicht möglich ist, empfehlen wir Ihnen eine Gesichtsmaske zu tragen (Eigenverantwortung).
  • Die 1. Sitzreihe hinter dem Fahrer wird freigelassen.



Abfall

  • Wir verwenden die vorhandenen Plastiksäcke für den persönlichen Abfall.
  • Kein Abfall direkt in die Sitztaschen (Netz)!



Desinfektion und Reinigung

  • Spezielle Reinigung der Fahrzeuge vor/nach der Fahrt.
  • Vernebelte Desinfektionsmittel gewähren die Desinfektion in jeder Ritze vom Bus.

Individuelle Schutzkonzepte

Falls Sie für Ihre Firma, Organisation, Verein und Gruppe individuelle Schutzmassnahmen wünschen prüfen wir gerne eine Umsetzung der Anforderungen.

Die Gesundheit aller Passagiere und Mitarbeiter steht im Zentrum der Bestrebungen. In diesem Sinne unternehmen wir alles zum Wohl Ihrer Gruppen-Mitglieder.

Anfragen unter info(at)busmiete.ch oder 044 534 64 64